direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Klimaanpassung Berlin - Budapest

Dialog Klimaanpassung: Berlin - Budapest
Förderung: Umweltbundesamt (UBA)
Kooperationspartner: EPC gGmbH, Energiaklub, Organic
Communications
Laufzeit: 12/2018 – 02/2021
Hintergrund:
Im Jahr 2013 erarbeitete das ungarische National Adaptation Center
(NAC) die zweite "Nationale Strategie Klimaveränderung" (NÉS-2) für
das Ministerium für Nationale Entwicklung. Am 20.05.2015 nahm das
Parlament diesen Entwurf an. Hierauf basierend entwickelte die Stadt
Budapest eine eigene Klimastrategie. Diese enthält u.a. Zielsetzungen
zur Erhöhung der Fähigkeit zur Klimaanpassung.
Praxisorientierte städtische Klimaanpassungskonzepte existieren in
Ungarn bisher noch nicht. Insbesondere in Budapest mit mehr als
1,75 Mio. Einwohnern besteht hierfür – klimatisch und strukturell bedingt
– ein erheblicher Bedarf.

Projekt:
Gegenstand des Projektes ist es, die Verwaltung des IX. Budapester
Stadtbezirks bei der Erstellung eines exemplarischen und praxisorientierten
Klimaanpassungskonzepts beratend zu unterstützen. Hierzu
werden in einer ersten Projektphase im Rahmen von zwei Workshops
(in Budapest und Berlin) durch die lokalen Akteure und die wissenschaftlichen
Partner die Bedarfe konkretisiert und ausgewertet. Auf
dieser Basis wird in der zweiten Projektphase in enger Abstimmung mit
der Verwaltung des IX. Stadtbezirks das Klimaanpassungskonzept entwickelt.
Hierfür werden unter anderem klimatologische Modellierungen
und räumliche Analysen erstellt. Die Vorgehensweise zur Erarbeitung
des Klimaanpassungskonzeptes sowie sein Inhalt sollen wegweisend
sein für weitere Bezirke der Stadt Budapest sowie für andere ungarische
Städte. In der dritten Projektphase steht deshalb neben einer
Umsetzungsunterstützung für den IX. Stadtbezirk der Ergebnistransfer
durch Veranstaltungen sowie mithilfe von Online- und Printmedien im
Vordergrund. Eine frühe und umfängliche Einbeziehung verschiedener
politischer und administrativer Ebenen wird angestrebt.


Ansprechpartner:
Bearbeitung: Dr.phil. Adél Gyimóthy
Projektleitung: Prof. Dr. Stefan Heiland

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.