direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fachplanerischer Beitrag zur Umsetzung bundesweiter Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege auf Bundesebene

Projektdaten
Projekttitel
Fachplanerischer Beitrag zur Umsetzung bundesweiter Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege auf Bundesebene (BKGI)
Förderung:
Bundesamt für Naturschutz (BfN)
FKZ: 3514 82 1400
In Kooperation mit

Universität Kassel
Fachgebiet Landschaftsentwicklung
Prof. Dr.-Ing. Dr. iur. Andreas Mengel


Universität Kassel
Fachgebiet Landschafts- und Vegetationsökologie
Dr. Kersten Hänel, Prof. Dr. Gert Rosenthal


Prof. Klaus Werk (beratend)
Laufzeit
07/2014 - 02/2017
Bearbeitung
Dipl.-Ing. Bettina Geiger
Dipl.-Umweltwiss. Philipp Arndt

Unter Mitarbeit von Dr. Dorothea Hokema, cand. M.Sc. Claudia Hehn
Projektleitung
Prof. Dr. Stefan Heiland
Externe Links
www.bfn.de/themen/planung/bundeskonzept-gruene-infrastruktur.html

Projektbeschreibung und Ergebnisse

Im Frühjahr 2017 legte das Bundesamt für Naturschutz (BfN) das Bundeskonzept Grüne Infrastruktur (BKGI) als bundesweites Fachkonzept des Naturschutzes vor. Dem BKGI liegt ein Fachgutachten zu Grunde, das als Ergebnis dieses Vorhabens vorgelegt wurde. Dieses orientiert es sich am Konzept der Grünen Infrastruktur, wie es von der EU verstanden wird sowie an den Zieldimensionen und Handlungsgegenständen nach § 1 Bundesnaturschutzgesetz. Vor diesem Hintergrund behandelt es folgende Themen:

  1. Natürliche und kulturlandschaftliche Vielfalt: Biologische Vielfalt, Vielfalt von Landschaften, Geoökologische Vielfalt
  2. Materielle Funktionen von Natur und Landschaft: Natürliche Bodenfruchtbarkeit und Schutz vor Erosion, Böden und Ökosysteme im Klimawandel, Grundwasser
  3. Wahrnehmen und Erleben von Natur und Landschaft in Hinblick auf Landschaften, singulare geoökologische Ausprägungen sowie Arten und Lebensräume.

Darüber hinaus behandelt das Fachgutachten besondere Anforderungen, die an die Grüne Infrastruktur in der deutschen Nord- und Ostsee, in Flussauen sowie in urbanen Räumen und Siedlungsgebieten zu stellen sind. Eine integrierte Betrachtung gibt einen ersten kartografischen Überblick über Flächen und Gebiete, die für eine bundesweite Grüne Infrastruktur von besonderer Bedeutung sind. Stärker als das BKGI greift das Fachgutachten auch perspektivisch zu verfolgende Aufgaben auf, für die aus verschiedenen Gründen noch keine Flächenkulisse abgegrenzt werden konnte.

Fachgutachten und BKGI richten sich insbesondere an Akteure auf Bundesebene, können aber auch als Informations- und Bewertungsgrundlagen für Entscheidungen in den Ländern, Regionen und Kommunen dienen.

 

 

Publikationen

Heiland, S., Mengel, A., Hänel, K., Geiger, B., Arndt, P., Reppin, N., Werle, V., Hokema, D., Hehn, C., Mertelmeyer, L., Burghardt, R. und Opitz, S. (2017), Bundeskonzept Grüne Infrastruktur – Fachgutachten. Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.), BfN Skripten 457, Bonn 2017.  Download 

Heiland, S.; Mayer, F. (2018): Grüne Infrastruktur auf Bundesebene. In: Marschall, I. (Hrsg.): Landschaftsplanung im Prozess und Dialog. BfN-Skripten 498, 38-47, Bonn - Bad Godesberg. Download

Heiland, S.; Mengel, A.; Hänel, K.; Arndt, P.; Hehn, C.; Reppin, N.; Mertelmeyer, L.; Mayer, F. (2018): Grundlagen für die Entwicklung der grünen Infrastruktur in Deutschland. Das Fachgutachten Bundeskonzept Grüne Infrastruktur. In: Natur und Landschaft, 93, 2018, 305 – 312.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.