TU Berlin

Fachgebiet Landschaftsplanung und LandschaftsentwicklungFachgebiet Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe

Aktuelle Informationen

Bitte beachten! Please note!

 

Aufgrund der aktuellen Situation, sind die Büros derzeit nicht besetzt. Das Fachgebiet ist jedoch weiterhin per E-Mail erreichbar.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +  

Due to the current situation, the offices are currently not staffed. However, the department is reachable via email.

 

 

 

Neuerscheinung: Klimawandel und biologische Vielfalt

Lupe

Die Publikation enthält die Ergebnisse des F+E-Vorhabens „Weiterentwicklung von Indikatoren zu Auswirkungen des Klimawandels auf die biologische Vielfalt“.  Ziel war die Weiterentwicklung eines breit gefächerten Satzes naturschutzfachlich aussagekräftiger Indikatoren zum genannten Thema, einschließlich der Entwicklung von Referenz- und Zielwerten. Darüber hinaus wurden die fünf Indikatoren zum Handlungsfeld „Biologische Vielfalt“ der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) 2019 fortgeschrieben. (Download)

 

 

 

Projekt „Dialog Klimaanpassung Berlin – Budapest“ erfolgreich abgeschlossen

Lupe

Im Rahmen einer online durchgeführten Abschlusskonferenz wurden die Projektergebnisse der interessierten Fachöffentlichkeit,  insbesondere aus Budapest, aber auch aus anderen ungarischen Regionen, vorgestellt und diskutiert. Es nahmen ca. 45 Personen aus Verwaltung, Universitäten, Forschungsinstituten und Zivilgesellschaft sowie Medienvertreter*innen teil.

Zentrales Ergebnis des Vorhabens ist ein Handlungsleitfaden zur Klimaanpassung für Städte und Gemeinde, der am Beispiel des IX. Budapester Stadtbezirks entwickelt wurde und insbesondere Hinweise zur Erstellung von Vulnerabilitätsanalysen, mikroklimatischer Modellierung und Öffentlichkeitsbeteiligung enthält. Eine gekürzte Version des Leitfadens liegt auch in englischer Sprache vor.

Das Vorhaben wurde von EPC Projektgesellschaft für Klima. Nachhaltigkeit. Kommunikation mbH (gemeinnützig) geleitet, auf ungarischer Seite waren das Beratungs- und Planungsbüro EnergiaKlub sowie Organic Communications beteiligt. Die Finanzierung erfolgte im Rahmen des Beratungshilfeprogramms des Bundesumweltministeriums und wurde fachlich durch das Umweltbundesamt begleitet.

Unser Fachgebiet erstellte ein webbasiertes Kartentool, indem interessierte Nutzer*innen Orte eintragen konnten, die aus ihrer Sicht von klimawandelbedingten Risiken betroffen sind.
Daneben begleitete es das Projekt beratend.

 

Download Handlungsleitfaden: Ungarisch | Englisch

 

 

Neues Forschungsprojekt: Digitalisierung, Gesellschaft und Naturschutz

Lupe

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft enorm. Welche dieser Veränderungen sind auch für den Naturschutz und die Erhaltung der biologischen Vielfalt von Bedeutung? Mit dieser Frage befasst sich das Projekt "Effekte der Digitalisierung auf die Gesellschaft und den Schutz der biologischen Vielfalt". Es hat im August 2020 begonnen und läuft bis 2023. Es wird gefördert durch das Bundesumweltministerium und vom Bundesamt für Naturschutz fachlich betreut. Das Projektteam wird geleitet vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW). Das Fachgebiet ist über Prof. Heiland und M.Sc. Markus Günther beteiligt. Ende Oktober fand das erste Treffen der projektbegleitenden Arbeitsgruppe statt, auf dem u. a. diskutiert wurde, welche gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung für den Naturschutz besonders relevant sind und daher vorrangig untersucht werden sollen. Dies wird in der nächsten Projektphase anhand von drei intensiv zu betrachtenden Fallstudien erfolgen.

 

 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe