TU Berlin

Fachgebiet Landschaftsplanung und LandschaftsentwicklungFachgebiet Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Lupe

Aktuelle Informationen

Neuerscheinung: Handbuch Klima- und Naturschutz

Publikation "Klima und Naturschutz: Hand in Hand."
Klima und Naturschutz: Hand in Hand.
Lupe

Klimaschutz und Naturschutz bedingen einander, führen aber auch zu Konflikten. Synergien zwischen beiden besser zu nutzen und Konflikte zu minimieren – dazu möchte das Handbuch „Klima- und Naturschutz: Hand in Hand“ beitragen. Es zeigt praxisnahe Möglichkeiten auf, wie in Energie- und Klimaschutzkonzepten und bei konkreten Klimaschutzmaßnahmen Naturschutzbelange berücksichtigt werden können. Angesprochen sind Akteure in Regionen, Landkreisen und Gemeinden wie Klimaschutzmanager*innen, Regionale Planungsstellen, kommunale Umwelt-, Bau- und Planungsämter, Ingenieur- und Planungsbüros oder Umwelt- und Naturschutzverbände.

Das Handbuch besteht aus zehn Heften, die unabhängig voneinander genutzt werden können:

Das Handbuch wurde am Fachgebiet ‚Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung‘ erstellt und ist ein Ergebnis des F+E-Vorhabens „Modellhafte Erarbeitung regionaler und örtlicher Energiekonzepte unter den Gesichtspunkten von Naturschutz und Landschaftspflege“ (FKZ: 3515 82 3100). Das Vorhaben wurde vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

 

 

Weiterentwicklung der Qualitätskriterien und -standards für deutsche Nationalparks

Im Nationalpark Sächsische Schweiz
Lupe

Anfang Oktober fand das erste Treffen der Projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) zum F+E-Vorhaben „Weiterentwicklung der Qualitätskriterien und -standards für deutsche Nationalparks“ statt. Ziel ist es, das Verfahren der freiwilligen Evaluierung der Nationalparks zu verbessern sowie die zu Grunde liegenden Kriterien, Standards und Fragen kohärenter zu gestalten. Auf der PAG-Sitzung wurden Ziele und Inhalte des Vorhabens diskutiert und das weitere Vorgehen festgelegt. Prof. Heiland begleitet das Projekt aufgrund seiner Erfahrungen aus der Erst- und Zwischenevaluierung der Nationalparks als externer Experte. Das Vorhaben wird vom Dachverband der deutschen Großschutzgebiete, EUROPARC Deutschland e.V., in enger Abstimmung mit den deutschen Nationalparks und den Bundesländern durchgeführt, vom Bundesamt für Naturschutz betreut und mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Ende 2020 soll es abgeschlossen sein.

 

 

Handbuch Landschaft erschienen

Lupe

Im Juli 2019 ist das umfangreiche ‚Handbuch Landschaft‘ erschienen. Auf 900 Seiten beleuchten über 70 in sich abgeschlossene Beiträge verschiedenste Facetten des Themas.

Enthalten ist auch ein von Stefan Heiland verfasstes Kapitel zu ‚Kulturlandschaft‘. Es gibt zunächst einen Überblick über verschiedene aktuelle Kulturlandschaftsverständnisse, ehe es dafür plädiert, Kulturlandschaften in ihrem globalen Zusammenhang zu verstehen und sie als Reflexionsobjekte der (Nicht-)Nachhaltigkeit gesellschaftlicher Lebens- und Wirtschaftsweisen zu nutzen.

 

 

DNT Journal 2019 erschienen

Lupe

Das DNT Journal mit den schriftlichen Fassungen vieler Vorträge, die auf dem Deutschen Naturschutztag 2018 gehalten wurden ist nun erschienen (https://www.deutscher-naturschutztag.de/veroeffentlichungen/dnt-journal/dnt-journal-2019/). Unter anderem enthält es einen Essay von Stefan Heiland zur Zukunft der Landschaftsplanung unter sich verändernden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen (Link nur zum Artikel).

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe