TU Berlin

Fachgebiet Landschaftsplanung und LandschaftsentwicklungFachgebiet Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe

Aktuelle Informationen

Bitte beachten! Please note!

 

Aufgrund der aktuellen Situation, sind die Büros derzeit nicht durchgängig besetzt. Wir bitten Sie von persönlichen Besuchen abzusehen und sich nach wie vor per E-Mail an die Mitarbeiter:innen zu wenden.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +  

Due to the current situation, the offices are currently not staffed. However, the department is reachable via email.

 

 

 

Hinweise zur Lehre im Sommersemester 2022

LV Landschaftsentwicklung: Die LV findet jeden Mittwoch 10.15 – 11.45 statt, zunächst digital über zoom. Sie können sich über die ISIS-Plattform selbst in den Kurs einschreiben.

LV Landscape Planning and Society: The lecture takes place every Tuesday, 9.00 a.m. – 1.00 p.m., starting digitally via zoom. You can enroll yourself in the course via the ISIS platform.

Energiesparen als Schlüssel zur Energiesicherheit - Suffizienz als Strategie

Akteure aus verschiedensten Bereichen von Wissenschaft und Zivilgesellschaft appellieren an Politik und Gesellschaft, Energiesuffizienz zu einem zentralen Prinzip der Energiepolitik zu machen. Dies bedeutet, als Gesellschaft die Menge benötigter Energie zu reduzieren – durch kurzfristig wirksame Änderungen individuellen und kollektiven Verbrauchsverhaltens, aber auch durch die mittelfristig notwendige Schaffung suffizienzfördernder Strukturen.  Dies macht uns energiepolitisch unabhängiger, dient dem Klimaschutz und hat positive Nebeneffekte für die Erhaltung von Landschaften und biologischer Vielfalt. Viele Maßnahmen können bereits kurzfristig ergriffen werden und wirken daher unmittelbar. Angesprochen sind alle Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, vor allem aber auch politische Entscheidungsträger, in deren Verantwortung es liegt, geeignete Rahmenbedingungen für eine friedliche und lebenswerte Zukunft zu schaffen.

Thesenpapier Deutsch: https://doi.org/10.5281/zenodo.6405939
Paper English:  https://www.stefanscheuer.eu/publications/energy-sufficiency-as-a-strategy/1939/
Ergänzende Materialien: https://doi.org/10.5281/zenodo.6405818

Weitblick: 8. Folge unseres Podcasts online

Podcast "Weitblick"
Lupe

Interview mit Dr. Elke Bruns, Leiterin des Fachbereichs Fachinformation im Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE). Wir sprechen mit ihr u.a. darüber, wie das KNE entstanden ist, welche Aufgaben es hat, welche Themen es derzeit besonders beschäftigen, wie man sich auf einen Job an der Schnittstelle von Naturschutz und Energiewende vorbereitet und welche Möglichkeiten für Praktika das KNE anbietet.

 

Zu hören auf allen gängigen Plattformen:

Podigee: https://weitblick.podigee.io/  (dort auch ohne Registrierung abrufbar/hörbar)

Spotify:  https://open.spotify.com/show/50pnNp9aRCHzvxgoMTgWW0

Deezer: https://www.deezer.com/show/3075842

Amazon Music: https://music.amazon.de/podcasts/4180239f-aa0b-4e26-b5f0-ec4ad3d7ed37/weitblick---der-podcast-zu-landschaft-naturschutz-und-nachhaltigkeit

Neue Version der Qualitätskriterien zur Evaluierung der deutschen Nationalparks

Lupe

In den kommenden beiden Jahren werden die deutschen Nationalparks nach 2009-2012 erneut evaluiert. Dabei werden u.a. rechtliche, finanzielle und personelle Rahmenbedingungen der Nationalparkarbeit betrachtet, ebenso Größe und Ungestörtheit der Gebiete oder Bildungs- und Naturerlebnisangebote. In Vorbereitung hierauf wurde das bestehende Set von Qualitätskriterien und -standards intensiv überarbeitet, um einige Schwächen zu beheben, die bei der ersten Evaluierung zutage traten. Diese „Version 2.0“ wurde nun veröffentlicht und ist inklusive aller Indikatoren und Fragen auch als kostenloser Download in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Seitens des Fachgebiets unterstützte Prof. Heiland als externer Experte das Vorhaben, das vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert und fachlich unterstützt wurde.

Mythen der aktuellen Klima- und Umweltdebatte

Lupe

Der Vortrag von Prof. Heiland im Rahmen der Ring-Vorlesung ‚Klimaschutz‘ der TU Berlin ist auf Youtube verfügbar.

In der aktuellen Diskussion um Klimaschutz und eine sozial-ökologische Transformation trifft man immer wieder auf typische, von unterschiedlichen Seiten vorgebrachte, Argumente. Da sie oft unhinterfragt verwendet werden, Anspruch auf Wahrheit erheben und offenbar starke Faszination ausüben, lassen sie sich als Mythen bezeichnen. Der Vortrag hinterfragt einige dieser Mythen, die sich um Themen wie Erneuerbare Energien, Technologie, Naturschutz, Lebensweisen, Freiheit, Wohlstand, Verzicht und individuelle oder gesellschaftliche Verantwortung drehen.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe